Die Auszahlung der EU-Grünlandprämie am heutigen Mittwoch nutzt das Thüringer Landwirtschaftsministerium zu einem Appell. Die Milchpreise sollen langfristig fair sein. Rund 532 Thüringer Milchviehhalter erhalten ab heute die EU-Grünlandprämie. Die Prämie von 20,34 € je Hektar Grünland summiert sich in dem Bundesland auf insgesamt 1,7 Mio. €. „Die Zahlungen sind notwendig, um Milchbauern vor dem Ruin zu schützen", kommentiert Thüringens Landwirtschaftsstaatssekretär Roland Richwien die Förderung. Das reicht dem Agrarpolitiker jedoch nicht aus. "Langfristiges Ziel ist und bleibt ein fairer Milchpreis", sagte Richwien. Die Finanzhilfen stammen aus einem Sonderprogramm der EU, das als Konsequenz auf die Milchkrise 2009 aufgelegt worden war. Die deutsche Kuh- und Grünlandprämie wird erst im Herbst ausgezahlt. (sta)
stats