Thüringen schlachtet mehr Schweine


In Thüringer Schlachthöfen sind im 1. Halbjahr 2010 mehr Tiere verarbeitet worden. Das Plus zum Vorjahr geht auf das Segment Schweine zurück. Laut Landesamt für Statistik in Erfurt wurden vom Januar bis Juni 2010 in Thüringen insgesamt etwa 895.000 Tiere geschlachtet. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum bedeutet dies eine Steigerung um 2,3 Prozent.

Maßgebend für diese Entwicklung sind die Schweineschlachtungen. Mit 853.000 Tieren übertreffen die Schlachtungen von Januar bis Juni 2010 jene des Vorjahres um 20.400 Tiere. Einen rückläufigen Trend weisen die Statistiker für das Segment Rinder aus. Etwa 38.000 geschlachtete Tiere in den ersten sechs Monaten 2010 unterschreiten das Vorjahresergebnis um knapp 1 Prozent. (Sz)
stats