1

Mit Ablauf der Bewerbungsfrist haben sich 29 Unternehmen mit insgesamt 56 Produkten um den Förderpreis "Thüringer Ökoprodukt des Jahres" beworden. Der mit 4.000 EUR dotierte Förderpreis soll die im Freistaat erzeugte Vielfalt an Ökoprodukten der Öffentlichkeit präsentieren und somit die Nachfrage beim Verbraucher steigern, teilte das thüringische Landwirtschaftsministerium weiter mit. Ebenso sollen Thüringer Erzeuger- und Verarbeitungsbetriebe motiviert werden, sich mit dem ökologischen Landbau und der Herstellung von Ökoprodukten zu beschäftigen. Die beiden wichtigsten Bedingungen für eine Bewerbung waren die Erzeugung in Thüringen und die Öko-Kontrollstellennummer, welche die Überprüfung der Einhaltung der Europäischen Richtlinien durch eine unabhängige Kontrollstelle beinhaltet. Besonders auffällig im Wettbewerb sei die Produktenvielfalt der Bewerbungen. So hätten sich als Ökoprodukt 2004 zum Beispiel Holunderblütenwein, Schafsschnittkäse, Lammsalami, Essener Brot, Minznudeln, Lavendel, Thüringer Rostbratwurst Stadtilmer Art, Kürbisbrotaufstrich, Öko-Cidre sowie eine EM-Abokiste (EM steht für Effektive Mikroorganismen) beworben.

Eine unabhängige Jury aus Vertretern der Ernährungswissenschaft, des Handels, des Verbraucherschutzes, des Thüringer Bauern- sowie des Thüringer Ökoverbandes wird aus der Vielzahl der Bewerbungen die zehn Besten und das Siegerprodukt ermitteln. Die Bekanntgabe der Sieger erfolgt am 25. September im Rahmen der Fachmesse "Grüne Tage Thüringen" durch den Thüringer Landwirtschaftsminister, Dr. Volker Sklenar, auf dem Gelände der Messe Erfurt. (ED)

stats