1

Die befürchteten Ertragsausfälle in Thüringen bei Getreide wegen der Trockenheit im späten Frühjahr und der ergiebigen Sommerniederschläge sind ausgeblieben. Wie der Thüringer Bauernverband (TBV) informiert, liege das vorläufige Ernteergebnis über 60 dt/ha und damit im langjährigen Durchschnitt. Auf Grund der gegenüber 1999 um 7 Prozent höheren Getreideanbaufläche, die 63,4 Prozent des Ackerlandes ausmacht, erwarte man trotz der geringeren Erträge gegenüber dem Rekord des vergangenen Jahres (69,0 dt/ha) wieder eine Getreideernte von insgesamt etwa 2,5 Mio. t. Bis auf Restbestände von Sommergerste, Winterweizen, Winterroggen, Triticale und Hafer in den Übergangslagen ist die Ernte nach Angaben des TBV weitgehend abgeschlossen. Für Qualitätsware sieht der Verband im Vergleich zum Vorjahr bessere Marktchancen. (Bm)
stats