1

Die Mutterkuhhalter in Thüringen verlieren Prämienrechte in Höhe von rund 1.250 Stück und müssen damit im Jahr 2000 auf insgesamt 398.500 DM verzichten, teilt das Thüringer Landwirtschaftsministerium mit. Die Prämienansprüche der deutschen Mutterkuhhalter sind von bisher verfügbaren 733.491 auf die mit der Agenda 2000 festgelegte Höchstgrenze von 639.535 reduziert worden, da die alten Bundesländer in der Vergangenheit ihre Prämienrechte nicht vollständig geltend gemacht haben. Landwirtschaftsminister Dr. Volker Sklenar habe sich seit rund acht Monaten gegenüber dem Bundeslandwirtschaftsministerium dafür eingesetzt, die Erzeuger in Thüringen nicht für Versäumnisse und Nachlässigkeiten in den alten Ländern zu bestrafen. (ED)
stats