Das dänische Schlachtunternhemen Tican kündigt an, Teile seiner Schinken- und Speckproduktion nach Deutschland und Großbritannien zu verlagern. Der Umzug erfolgt in Absprache mit Ticans neuem deutschen Besitzer Tönnies. Ursache der Verlagerung seien Schwierigkeiten bei der Herstellung der Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen in Dänemark, meldet die dänische Presse. Der Umzug bedeute den Medienberichten zufolge auch, dass 55 Mitarbeiter am derzeitigen Standort im dänischen Thisted entlassen werden müssen. 

Im März dieses Jahres hatte Deutschlands größtes Schlachtunternehmen Tönnies das Untenrhemen Tican rückwirkend zum 1. Oktober 2015 übernommen. Diese Übernahme ist die bisher größte in der Tönnies-Geschichte. (az)
stats