1

Erstmals seit 1984 ist die Zahl an Schweinen in Polen auf 15,7 Millionen gefallen. Die Gründe für diese Entwicklung sind nach einem Bericht von Agra Europe London die fallenden Schweinepreise auf der einen und die steigenden Futterpreise auf der anderen Seite. Auch verdrängt Schweinefleisch aus der Europäischen Union durch seinen niedrigeren Preis dieses aus dem Inland. Die rund 1.000 polnischen Schlachthäuser werden laut Wieslaw Rozanski, CEO der Union von Fleischerzeugern und Angestellten, diese Entwicklung nicht alle überstehen. Polen ist nicht das einzige Land Osteuropas, in dem sich eine solche Entwicklung beobachten lässt. In der Tschechischen Republik ist die Zahl der Schweine seit 2007 um 14 Prozent gefallen. Die Binnennachfrage nach Schweinefleisch ist hier nur durch einen höheren Import zu sättigen. Bereits im vergangenen Jahr wurden in die Tschechische Republik 130.000 t Schweinefleisch importiert, achtmal soviel wie im Jahr 2001. (ED)
stats