Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den Tierschutzbericht 2011 beschlossen. Darin komme zum Ausdruck, dass die Bundesregierung den Tierschutz konsequent verstärkt habe, berichtet das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV). Deutschland habe europaweit Maßstäbe gesetzt, wird der Parlamentarische Staatssekretär im BMELV, Peter Bleser, in der Mitteilung zitiert. Auf nationaler Ebene seien Beschlüsse der Europäischen Union bereits vorzeitig umgesetzt worden, beispielsweise das Verbot der Käfighaltung von Legehennen, heißt es in der Mitteilung. Auch würden in vielen Fällen die EU-Vorgaben zur Nutztierhaltung übetroffen. Dieser Weg werde entschlossen fortgesetzt, so Bleser. Der Tierschutzbericht wird alle vier Jahre vom BMELV veröffentlicht. (az)
stats