Futtermittelhändler

Tochter und Sohn übernehmen bei Noack


Sandra Heermann, Klaus Stückenschneider und Michael Stückenschneider (v.l.).
-- , Foto: Noack
Sandra Heermann, Klaus Stückenschneider und Michael Stückenschneider (v.l.).

Nach fast 30 Jahren übergibt Firmengründer Klaus Stückenschneider Gesellschaftsanteile der Noack Deutschland GmbH, Warendorf, an Tochter und Sohn. Nachdem Sandra Heermann, geb. Stückenschneider, und Michael Stückenschneider im April 2014 die Geschäftsführung übernommen hatten, wechselten zu Jahresbeginn auch die Geschäftsanteile an die nachfolgende Generation. Hierdurch rüste sich das Unternehmen für die Zukunft und werde seinen Kunden, Lieferanten sowie weiteren Geschäftspartnern langfristig als kompetenter Marktpartner zur Verfügung stehen, teilte Noack Deutschland mit.

Klaus Stückenschneider gründete das Unternehmen im Dezember 1986 und baute das Familienunternehmen über die Jahre immer weiter aus. Neben Produkten wie Sojaproteinkonzentrat und Futtersäuren werden auch neue, innovative Rohstoffe und Additive gehandelt. Das Unternehmen vertreibt Komponenten, die dazu beitragen, bereits über die Fütterung die Gesundheit der Tiere zu fördern. Im Portfolio befinden sich auch Leinextrudate. Diese könnten den Methanausstoß in der Milchviehfütterung um bis zu 25 Prozent reduzieren, so das Unternehmen. (SB)
stats