Schuldscheindarlehen

Tönnies holt sich 350 Mio. €

Tönnies nutzt die momentan günstigen Konditionen am Finanzmarkt und besorgt sich frisches Kapital. Über ein Schuldscheindarlehen sichert sich die Unternehmensgruppe 350 Mio. €; eigentlich waren 100 Mio. € veranschlagt. Doch die Nachfrage der Investoren sei so hoch gewesen, dass das Volumen letztlich mehrfach überzeichnet wurde, teilte die Bayerische Landesbank mit. Sie hat gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg die Emission begleitet.

Zu den Beweggründen des Vorhabens heißt es, dass die Unternehmensgruppe damit ihren finanziellen Handlungsspielraum vergrößere. „Die hohe Nachfrage ist ein Vertrauensbeweis der Anleger in unser Geschäftsmodell und trägt zu einer deutlichen Verbreiterung unserer Investorenbasis bei", so Finanzvorstand Daniel Nottbrock. (Sz)
stats