Fleischproduzenten

Tönnies übernimmt Konkurrenten


Die Tönnies Holding übernimmt rückwirkend zum 1. Oktober 2015 das dänische Schlacht- und Fleischverarbeitungsunternehmen Tican. Mit diesem Schritt will Tönnies seine Wachstumsstrategie und internationale Ausrichtung stärken. „Das ist ein sehr wichtiger Schritt in der weiteren Internationalisierung unseres Unternehmens," so Gesellschafter Clemens Tönnies. Tican sei weltweit etabliert und habe einen hervorragenden Ruf für höchste Qualität.

Schwergewicht aus Dänemark
Tican hat an seinen fünf Produktionsstandorten in Dänemark, Großbritannien und Polen aktuell über eine Produktionskapazität von etwa zwei Mio. Schweinen jährlich und beschäftigt insgesamt rund 2.300 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erwirtschaftete Tican einen Umsatz von 737,1 Mio. €.
Tönnies geht es vor allem um die Aktivitäten von Tican in Dänemark, Großbritannien und Polen und den besseren Zugang zu den Märkten in Fernost. Tican habe sich über viele Jahre hinweg eine herausragende Position in vielen Exportmärkten erarbeitet. Besonders in Japan und China stehe der Markenname Tican für höchste Qualitätsstandards und Sicherheit.

Kartellbehörde muss noch zustimmen

Bereits Anfang November hatten beide Parteien einen Rahmenvertrag über Verhandlungen zur Übernahme durch Tönnies geschlossen. Gestern wurden die Details festgezurrt, über den Kaufpreis jedoch Stillschweigen vereinbart. Die genossenschaftlichen Eigentümer von Tican sollen ihre formale Zustimmung bei einer außerordentlichen Versammlung am 30. Dezember 2015 geben. Die Übernahme wird dann noch kartellrechtlich geprüft.

Tönnies wird nun zunächst die Geschäftsfelder von Tican umstrukturieren und in den Konzern integrieren. "Wir haben dort sicherlich Restrukturierungsbedarf. Aber wir haben eine für alle Seiten gute Vereinbarung getroffen“, erklärte Tönnies. Details werden in den kommenden Wochen erarbeitet. Tönnies will dabei das Kerngeschäft von Tican stärken und ausbauen. Unter anderem soll das Produktportfolio konzentriert werden, mit dem Ziel, die Produktionszahlen im erfolgreichen Kerngeschäft dann weiter zu steigern. (mrs)
stats