Deutschlands größter Schlachtkonzern Tönnies übernimmt die Thomsens Schlacht- und Zerlegerbetriebe aus Schleswig-Holstein. Die Übernahme umfasst die Produktionsstandorte in Bad Bramstedt und Kellinghusen sowie die dort tätigen rund 85 Mitarbeiter, berichtet LZnet weiter. An den beiden Standorten werden jährlich rund 300.000 Schweine und 28.000 Rinder geschlachtet.

Für die kommenden Jahre plant Tönnies nach eigener Aussage in die Technologie und Strukturen bei Thomsen zu investieren. Dabei werde auch der bisherige Schlachtereibesitzer Rüdiger Thomsen entscheidend mitwirken. (az)
stats