Nach ausgewiesenen Pro-Forma-Zahlen liegt der neue Brauriese mit 433 Mio. hl klar auf Platz 1 – tatsächlich dürfte der Absatz nach Berechnung des Hopfenanbieters Barth-Haas sogar bei rund 500 Mio. hl liegen, berichtet LZ.net.

Die deutschen Unternehmen Radeberger, Oettinger, TCB Beteiligungsgesellschaft (Gilde, Frankfurter Brauhaus), Bitburger, Krombacher und Warsteiner finden sich zwischen den Plätzen 20 bis 40 wieder, berichtet LZ.net weiter. Demnach rückt Krombacher durch den Ausfall von SABMiller als siebte deutsche Brauerei neu in die Bestenliste ein. Der japanische Braukonzern Asahi verdreifacht mit Hilfe einer Reihe übernommener SABMiller-Marken seinen Jahresausstoß und springt von Platz 13 auf 7. Insgesamt machen die 40 größten Brauereien 79 Prozent der Welt-Bierproduktion aus. Das Ranking erhebt der deutsche Hopfenanbieter Barth-Haas-Group jährlich in seinem Report zum Hopfenmarkt. (az)
stats