Milchmarkt

Training für die Warenterminbörse

In den Veranstaltungen wird Milcherzeugern die Möglichkeit geboten, das Management von Preisrisiken über die Nutzung börsennotierter Terminkontrakte in die konkrete Umsetzung zu bringen, teilt der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Das Wissen über die Absicherungspraxis an Warenterminbörsen sei notwendig, um selbstständig oder im Rahmen von Molkereien oder Erzeugergemeinschaften entsprechende Sicherungsgeschäfte vornehmen zu können.

Die Tagesseminare finden statt im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2017. Durchführende sind das Kieler Institut für Ernährungswirtschaft (ife) in enger Zusammenarbeit mit DBV, Landesbauernverbänden sowie dem Deutschen Raiffeisenverband (DRV), heißt es in der Mitteilung. In den Seminaren sollen Erkenntnisse nordamerikanischer Milcherzeuger vorgestellt werden, die bereits über langjährige Erfahrungen mit der börslichen Preisabsicherung verfügen. Darauf aufbauend sollen konkret in Deutschland umsetzbare Absicherungsmodelle wie Festpreis- und Prämienmodelle sowie die Absicherungspraxis im Tagesgeschäft besprochen werden. Als Veranstaltungsorte vorgesehen sind Wolnzach in Oberbayern, Hannover, Koblenz, Leipzig, Münster und Berlin sowie Mecklenburg-Vorpommern. Anmeldungen können ab sofort vorgenommen werden. (jst)
stats