Traktorengeschäft im Westeuropa lebhaft

Der Absatz von Schleppern auf den westeuropäischen Märkten floriert. Die Zulassungszahlen liegen über dem Vorjahr. Der VDMA Landtechnik in Frankfurt a.M. schätzt die Anzahl der neu zugelassenen Traktoren in 18 Ländern - von Island bis Griechenland - in den ersten neun Monaten 2011 auf knapp 121.000 Einheiten. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 14 Prozent.

In Deutschland gab es laut VDMA Landtechnik mit 25.700 Traktoren eine Steigerung um 29 Prozent. Auch der französische Markt legte den Angaben zufolge um knapp ein Viertel zu. Einen ähnlich starken Trend verzeichnen die skandinavischen Länder sowie die Niederlande. Italien, Großbritannien und Spanien sind dagegen stagnierende Märkte in diesem Jahr, teilen die Marktanalysten mit. Westeuropa stellt die wichtigste Absatzregion für die deutsche Agrartechnikindustrie dar. (Sz)
stats