1

In Großbritannien verzeichnen nach dem Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) die ersten Supermärkte eine Verknappung des Fleischangebots. Als Ursache wird das Transportverbot für lebende Tiere genannt. Nach Informationen der Zeitung The Daily Telegraph hat die Supermarktkette Tesco bereits Probleme die Kühlregale aufzufüllen. Das Unternehmen dementierte diese Aussage. Allerdings habe man Pläne für den Notfall erarbeitet, erläuterte ein Sprecher des Unternehmens. Diese beinhalten wahrscheinlich die Lieferung von Rindfleisch aus Brasilien und Argentinien, berichtet der Daily Telegraph.

Sollten die Landwirte nicht im Laufe des Mittwochs eine Erlaubnis für den Transport ihrer Tiere zum Schlachter erhalten, würden die Verbraucher dies ab dem kommenden Wochenende durch steigende Preise zu spüren bekommen, sagte der Fleischgroßhändler David House. Besonders davon betroffen seien Hackfleisch und alle Sorten Schweinefleisch. Bereits gestiegen sind die Preise für Lammfleisch: Auf dem Londoner Smithfield-Großmarkt zogen die Preise seit Wochenbeginn um 2,65 €/kg auf 8,60 €/kg an, erläuterte der Daily Telegraph weiter. (Wo)

stats