"Treffpunkt Zukunft" auf der EuroTier 2000

1

DLG bietet Nachwuchskräften Möglichkeit zum Dialog mit Personal-Chefs der Agrarbranche

Anlässlich der diesjährigen EuroTier in Hannover organisiert die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Frankfurt a.M., eine "DLG-Absolventenbörse". Ziel ist es, in einem professionellen Umfeld eine Brücke zwischen Nachwuchskräften des Agrarsektors und zukünftigen Arbeitgebern der Branche zu bauen.

Für Absolventen, Studenten und Fachschüler mit Berufserfahrung, die im vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft zukünftig eine berufliche Herausforderung suchen, richtet die DLG in Zusammenarbeit mit Ausstellern anlässlich der diesjährigen EuroTier diese Absolventenbörse ein. Angesprochen sind aber auch alle, die auf der Suche nach einer Praktikantenstelle in der Agrarbranche sind. Unter dem Motto "Treffpunkt Zukunft" bietet die DLG am 1. Dezember die Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen auf dem eigens hierfür errichteten Areal in der Halle 16 auf dem Messegelände in Hannover an. Damit erhalten Interessierte die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Personal-Chefs von Unternehmen der Agrarbranche.

Das Angebot der DLG richtet sich an alle Fachschulen, Fachhochschulen und Hochschulen im Agrarsektor sowie im Bereich Veterinärmedizin. Es beinhaltet eine deutliche Ermäßigung des Eintrittspreises für Auszubildende. Diejenigen, die in Gruppen ab 15 Personen nach Hannover anreisen, erhalten nach vorheriger Anmeldung die Eintrittskarte zum Preis von 10 DM. Das DLG-Servicepaket für Unternehmen, die an der Absolventenbörse interessiert sind, ist wie folgt geschnürt: In einem separaten, in sich geschlossenen Areal der EuroTier-Ausstellung werden 3-seitig abgeschirmte Stände von jeweils 9 m² bereit gestellt, ausgestattet mit Tischen und Stühlen.

Die DLG versieht die Stände der teilnehmenden Firmen mit Standnummern und Gesprächslisten. Hier können sich die Interessierten am Vormittag des Börsentages eintragen, um dann im weiteren Tagesverlauf in geordneter Reihenfolge die bilateralen Gespräche zu führen. Die Veranstaltung wird im Vorfeld durch eine intensive Pressearbeit beworben. Die DLG betreut die Veranstaltung, empfängt und informiert die Teilnehmer vor Ort und koordiniert den Ablauf. Die Kostenbeteiligung für EuroTier-Aussteller an der Absolventenbörse beträgt 700 DM. Nach derzeitigem Stand haben folgende Unternehmen ihre Teilnahme zugesagt:
o Sano Futter GmbH, Loiching,
o B. Mannebeck-Landtechnik GmbH, Schüttorf,
o Kuhn Maschinen-Vertrieb GmbH, Schopsdorf,
o H. Wilhelm Schaumann GmbH & Co. KG, Pinneberg,
o Deuka Deutsche Kraftfutterwerke GmbH & Co., Düsseldorf,
o Vertreter des Bundeshybridzuchtprogramms (BHZP),
o Big Dutchman, Calveslage,
o Kraftfutter-Meyer GmbH & Co., Twistringen,
o FAN Separator GmbH, Oelde,
o Allié Agrartechnik GmbH, Miltenberg,
o Rustica Saaten GmbH, Hamburg,
o Raiffeisen Central-Genossenschaft Nordwest eG (RCG), Münster,
o Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Frankfurt a.M.
Nähere Informationen zur Absolventenbörse anlässlich der EuroTier 2000 erteilt die DLG, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt a.M., Tel.: 069/24788-304, Fax: 069/24788-114; E-Mail: j.ritz@DLG-Frankfurt.de. Ansprechpartner bei der DLG ist Johannes Ritz. Die diesjährige EuroTier findet vom 28. November bis 1. Dezember auf dem Messegelände in Hannover statt. Mehr als 1100 Aussteller präsentieren ihr Angebot an Technik und Informationen rund um die Tierproduktion. (Sz)

stats