1

Die Regenfälle der vergangenen Tage haben den Trockenstress der Ackerkulturen und des Grünlandes in Österreich zwar etwas gemildert. Die Schäden in den Pflanzenbeständen durch das wochenlange Ausbleiben von Regen im Frühjahr, verbunden mit sommerlicher Hitze, sind jedoch irreparabel. Darüber sind sich österreichische Pflanzenbauexperten einig. "Von optimal entwickelten Pflanzenbeständen sind wir in diesem Frühjahr fast überall in Österreich weit entfernt", lautet ihr Resümee. Mehr zu diesem Thema kann in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst nachgelesen werden. (ED)
stats