Mit trockenheitsresistenten Maissorten können Maisfarmer in den USA das Verlustrisiko abfedern. Das berichtet Syngenta aus Versuchen in diesem extremen Dürrejahr.

Die untersuchten Maishybriden enthielten Gene, die aus Mais identifiziert wurden. Unter dem Namen Agrisure Artesian sind diese Gene ein geschützter Trait. Unter Bedingungen schwerer Dürre brachten die Hybriden mit dem Agrisure-Artesian-Trait einen um 12 Prozent höheren Ertrag. Unter extremer Dürre wurden Ertragssteigerungen von 48 Prozent erzielt. Aber sogar unter moderatem Dürrestress oder guten Bedingungen zeigten diese Hybriden eine höhere Leistung, berichtet die Syngenta International AG, Basel/Schweiz. (brs)
stats