1

In Usbekistan sind in diesem Jahr rund 3,5 Mio. t Getreide geerntet worden gegenüber 3,1 Mio. t im Vorjahr und 3,9 Mio. t in der Saison 1999, schreibt der Taschkenter Pressedienst Uzreport. Die Steigerung der Getreideerzeugung, aber auch der Zuwachs der gesamten Agrarproduktion im ersten Halbjahr 2001 um 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, seien trotz akuter Wasserknappheit und Trockenheit erzielt worden, konstatierte das Regierungskabinett. Die ungünstigen natürlichen Verhältnisse hätten unter anderem eine Einschränkung der Anbauflächen von Getreide und anderen landwirtschaftlichen Kulturen sowie einen praktisch totalen Verlust der Ernte auf nicht bewässerten Flächen zur Folge. In den Jahren 1990 bis 1999 konnte die Bruttoerzeugung von Getreide mehr als verdoppelt werden. Zu sowjetischen Zeiten wurde in der zentralasiatischen Republik noch hauptsächlich Baumwolle angebaut. (pom)
stats