1

In tschechischen Küchen, Restaurants und Betriebskantinen wird hauptsächlich Schweinefleisch zubereitet. Mit rund 41 kg entfiel auf diese Sorte die Hälfte des 2003 registrierten Pro-Kopf-Fleischverbrauchs laut einem Bericht des nationalen Statistikamtes. An zweiter Stelle steht Geflügelfleisch mit 24 kg, während es an Rindfleisch lediglich 11 kg pro Person gewesen sind und der Verbrauch von Kalbfleisch sich sogar als nicht nennenswert erwies. Insgesamt konsumierte jeder Tscheche im vergangenen Jahr laut statistischen Angaben durchschnittlich 80 kg Fleisch und damit um 17 kg weniger als noch 1997.

Auch wenn zurzeit noch Schweinefleisch beliebter zu sein scheint, verschiebt sich auch in Tschechien die Struktur des Fleischverbrauchs hin zu Gunsten der gesundheitlich günstigeren Sorten wie Hühner- oder Putenfleisch. Wie aus den nationalen Statistiken hervorgeht, nahm der durchschnittliche Verbrauch von Geflügelfleisch im Lande seit 1997 um 10 kg pro Person zu, während der von Schweinefleisch um 9 kg sowie von Rindfleisch sogar um 17 kg eingeschränkt wurde. (AIZ)

stats