Tschechien: Biokraftstoff-Programm auf dem Weg


1

Die tschechische Regierung hat nach langem Hin und Her ihr Gesetz zur Beimischung von Biokraftstoffen zu mineralischen Kraftstoffen fertig. Die Beimischungsquote beträgt zunächst 2 Prozent für Biodiesel und Bioethanol, berichtet Agra Europe London. Ab 2009 soll die Quote für Biodiesel auf 4,5 Prozent und für Bioethanol auf 3,5 Prozent steigen, erklärte der Direktor der Abteilung Umweltpolitik des Landwirtschaftsministeriums auf einer Konferenz in Warschau. Dadurch wird der Inlandsverbrauch an Biokraftstoffen steigen. Bislang hatte Tschechien mehr als die Hälfte der Inlandsproduktion exportiert. Im vergangenen Jahr wurden 81.806 t Biodiesel erzeugt, davon wurden 53.572 ausgeführt. An Bioethanol wurden 26.509 t produziert und 17.027 t exportiert. Die größten Produzenten für Biodiesel sind Agropodnik und Setuza und für Bioethanol PLP und Agroetanol. (AW)
stats