Tschechien importiert mehr Schweinefleisch

1

Der deutsche Schweinefleischabsatz nach Tschechien brummt. Der Einfuhrbedarf des Nachbarlandes steigt weiter. Um fast ein Fünftel sind alle Schweinefleischimporte Tschechiens in den drei Monaten Dezember 2008 bis Februar 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum angestiegen. Deutschland als größtes Lieferland konnte in diesem Zeitraum nach den Zahlen des Statistikamtes in Prag mehr als 18.000 t Schweinefleisch über die Grenzen verkaufen. Weitere Anbieter sind Österreich, Spanien, und Polen. Aus Tschechien sind auch einige Mengen Schweinfleisch in die benachbarte Slowakei geliefert worden. In der Bilanz ist Tschechiens Position als Nettoimportland jedoch weiter gewachsen. Der Selbstversorgungsgrad mit Schweinefleisch beträgt nur noch etwa 71 Prozent. Grund ist der massive Abbau der Schweinebestände im Vorjahr. (db)
stats