Tschechien verabschiedet nationalen Agrarplan

1

Weitere Strukturveränderungen sollen in der tschechischen Landwirtschaft eingeleitet werden. Dazu hat die Regierung in Prag kürzlich einen Plan bis zum Jahr 2013 verabschiedet, berichtet Agra Europe London. Vorgesehen ist, die Haltung von Milch- und Fleischrindern mehr in die Höhengebiete zu verlagern. Insgesamt soll der Anteil Grünland in Tschechien ausgeweitet werden. Das Ziel wurde schon früher angekündigt, wird jetzt aber offensichtlich nicht mehr mit Extensivierung begründet. Vielmehr könnte auf den verbleibenden Ackerflächen die Getreide- und Ölsaatenproduktion intensiviert werden, zitiert Agra Europe Absichten aus dem Agrarplan. Außerdem enthält das Dokument eine Vorausschau, dass die Größe der tschechischen Landwirtschaftsbetriebe bis 2013 zunehmen wird. Der Anteil der Familienbetriebe wird laut der Prognose jedoch kaum wachsen. Vielmehr erwartet die tschechische Regierung, dass weiter ausländisches Kapital in die größeren Agrarunternehmen fließen wird.(db)
stats