Tschechien vergrößert Agrarhandelsdefizit


1

Tschechien hat im Jahr 2006 seine Agrarexporte gegenüber dem Vorjahr nur geringfügig gesteigert. Die Importe sind stärker gewachsen, sodass sich das Defizit im Agrarhandel um ein Viertel auf umgerechnet 1,05 Mrd. € vergrößert hat. Nach Informationen des Statistischen Amtes in Prag übersteigen vor allem bei Fleischwaren die Importe bei weitem die Exporte. Einen Handelsüberschuss gibt es bei Getreide und Getreideverarbeitungsprodukten, der allerdings nach den statistischen Erhebungen 2006 gegenüber dem Vorjahr geschrumpft ist. (db)
stats