Tschechisches Schweineimportverbot auf Rheinland-Pfalz ausgeweitet

1

Rheinland-Pfalz ist das dritte Bundesland, aus dem Importe und Transit von Schweinen und Schwarzwild in die Tschechische Republik vorübergehend untersagt sind. Die mit den dort aufgetretenen Fällen der europäischen Schweinepest begründete Entscheidung des nationalen Veterinärdienstes SVS wurde in Prag vergangene Woche bekannt gegeben. Drei Wochen zuvor hatte SVS aus diesem Grund einen zeitweiligen Stopp für die Schweineimporte aus Niedersachsen und Brandenburg verhängt. Das Verbot erstreckt sich auf lebende Tiere, aber auch auf davon stammende Produkte, die nicht thermisch bearbeitet wurden. (pom)
stats