Fleischvermarkter

Tulip investiert in Großbritannien

Mit dem Erwerb der Easey Holdings Ltd. bekennt sich die zum Fleischkonzern Danish Crown gehörende Tulip-Gruppe zum britischen Markt, teilt das Unternehmen heute mit. Bei Easey Holdings handele es sich um eine familiengeführte Einheit für die Schweinefleischproduktion. Die Holding bestehe aus  vier Schlüsseldivisonen. Diese umfassen eine Zuchteinheit zur Ferkelerzeugung sowie eine daran anschließende Schweinemast. Weitere Unternehmensteile sind ein Veterinärdienst sowie ein Transportunternehmen. 

Die Acquisition sei Teil der Tulip-Strategie die britische Schweineerzeugung zu fördern, wird der Tulip Landwirtschaftsdirektor, Andrew Saunders, in der Mitteilung zitiert. Das bisherige Management der Easey Holding soll seine Aufgaben unverändert fortführen. Das Unternehmen soll als eigenständige Einheit mit all seinen Mitarbeitern weiterarbeiten, so Tulip.

Das Vereinigte Königreich (UK) sei einer der vier "Heimat-Märkte" für Danish Crown. Diese aktuelle Investition unterstreiche die  Absicht von Danish Crown, in UK langfristig und nachhaltig zu wachsen. Auch sei die Investition zu sehen im Kontext des beabsichtigten Austritt des UK aus der EU (Brexit) und Teil einer Reihe von Maßnahmen das Geschäft von Danish Crown Brexit-sicher zu machen. Danish Crown ist eine international operierende Genossenschaft und wird gehalten von rund 7600 dänischen Farmern als Anteilseigern. (jst)
stats