Der US-Fleischverarbeiter Tyson Foods plant ab Ende September 2017 in den US-Mastbetrieben für Hähnchen auf den Einsatz von für den Menschen entwickelten Antibiotika zu verzichten. Ab dem Fiskaljahr 2015 will das Unternehmen jährlich über die Fortschritte auf dem Gebiet berichten, teilte Tyson Foods mit.

In den 35 Aufzuchtbetrieben für Masthähnchen werde bereits ganz auf die Gabe von Antibiotika verzichtet, so das Unternehmen. Seit 2011 sei der Einsatz von für die Behandlung von Menschen vorgesehenen Antibiotika bei Masthähnchen nach eigenen Angaben um mehr als 80 Prozent reduziert worden. (az)
stats