1

Die US-amerikanischen Exporte von Agrargütern könnten in diesem Jahr eine neue Rekordmarke setzen. Mit geschätzten 101 Mrd. US-$ lägen sie 2008 um 19 Mrd. US-$ höher als im vorangegangenen Rekordjahr. Die Dimension des Zuwachses zeigt der Vergleich mit 2005. Vor drei Jahren hatte der Exportwert der Agrargüter gerade 60 Mrd. US-$ betragen.

US-Agrarminister ED Schafer nennt als Grund für den Zuwachs im Fiskaljahr 2008 vor allem gestiegene Preise, aber auch höhere Mengen. Nicht so stark steigen wie die Exporte werden nach der Prognose des Landwirtschaftsministeriums USDA die US-Agrarimporte. Sie werden 2008 mit 76,5 Mrd. US-$ jedoch ebenfalls so hoch sein wie nie zuvor. Deutlich verbessern wird sich die Agrarhandelsbilanz. Das USDA erwartet 2008 einen Überschuss von 24,5 Mrd. US-$. In einer solchen Größenordnung hatte er zuletzt Mitte der 1990er Jahre gelegen. Seither hatten die USA eher eine schwach positive Agrarhandelsbilanz. (ED)

stats