US-Agrarexporte hoch wie nie zuvor


Ein Allzeithoch markieren die US-Agrarexporte im Fiskaljahr 2011. China ist zum ersten Mal der größte Absatzmarkt geworden. Agrarerzeugnisse im Wert von 137 Mrd. US-$ hat die US-Agrarwirtschaft von Oktober 2010 bis September 2011 exportiert, teilt das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA mit. Sie sind damit fast ein Viertel höher als im Fiskaljahr 2010. Der Exportüberschuss im Agrarsektor hat 2011 fast 43 Mrd. US-$ und damit ebenfalls eine Rekordhöhe erreicht. Für das bereits begonnene Fiskaljahr 2012 rechnet US-Agrarminister Tom Vilsack mit anhaltender Konjunktur. Auftrieb verleihen könnten zudem die im Oktober vereinbarten bilateralen Handelsabkommen, allen voran mit Südkorea.

Das USDA berichtet weiter, dass China erstmals in der Geschichte größter Absatzmarkt für US-Agrarprodukte geworden ist. Bislang hat Kanada den 1. Platz gehalten. Im Fiskaljahr 2011 haben US-Exporteure nach China Güter im Wert von fast 20 Mrd. US-$ verkauft. Das wichtigste Produkt waren Sojabohnen. (db)
stats