US-Farmer verdienen weniger

1

Das Einkommen der US-Farmer wird 2009 deutlich schrumpfen. Dennoch übersteigen die Erlöse voraussichtlich das Durchschnittsniveau der vergangenen zehn Jahre übersteigen. Das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA geht davon aus, dass die Farmer 2009 ein Nettoeinkommen von insgesamt rund 71 Mrd. US-$ erzielen werden. Gegenüber der Schätzung für 2008, die sich jetzt auf rund 89 Mrd. US-$ beläuft, beträgt der Rückgang im neuen Jahr rund 20 Prozent. Das USDA tritt jedoch Schwarzmalerei entgegen: Der Wert 2009 übertreffe den Zehnjahresduchschnitt immer noch um 9 Prozent. Außerdem prognostizieren Agrarökonomen des Ministeriums in der langfristigen Perspektive, dass die Farmeinkommen ab dem Jahr 2010 schon wieder ansteigen werden. (db)
stats