1

Zur getrennten Erfassung transgener und unveränderter Maissorten hat das internationale Agrarhandelshaus Archer Daniels Midland (ADM) die Farmer in den USA aufgerufen. Zwei Wochen vor Erntebeginn löste die Aufforderung Unsicherheit bei den amerikanischen Farmern aus, berichtet heute die Financial Times. Es sei unklar, ob die Infrastruktur eine separierte Erfassung überhaupt ermögliche. Ebenso unsicher sei, ob sie einem der größten Erfassungshändler des Landes ihre Ernte verkaufen könnten. ADM hatte gestern zur getrennten Erfassung aufgerufen. Das im Exportmarkt engagierte Handelshaus möchte Produkte anbieten, die der Verbraucher verlangt, zitiert die Zeitung aus dem Aufruf. Vor einiger Zeit hatte ADM bereits erklärt, es wolle transgene Maissorten nur annehmen, wenn sie in der EU zugelassen sind. (vH)
stats