1

US-Farmer, die Land zukaufen wollen, müssen tiefer in die Tasche greifen. Die Preise für Agrarland sind in den USA im vergangenen Jahr um 14 Prozent gestiegen. Die Landwirte sind auf Grund der hohen Rohstoffpreise in Kauflaune, kommentiert der US-Verband der Professionellen Farmmanager laut Agra Europe die Entwicklung. Inzwischen kostet ein Acre rund 2.160 US-$, was etwa 3.637 € je Hektar entspricht. (AW)
Themen:
USA Agra Europa
stats