1

Das landwirtschaftliche Nettoeinkommen in den USA wird in diesem Jahr kräftig anziehen. Mit 87,1 Mrd. US-$ dürfte der Verdienst der Landwirte den Vorjahreswert um gut 28 Mrd. US-$ übertreffen und einen neuen Rekordwert erreichen, schätzte das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) Ende vergangener Woche. Der 10-Jahres-Durchschnitt wird demnach um rund 30 Mrd. US-$ übertroffen.

Der Produktionswert landwirtschaftlicher Erzeugnisse dürfte in diesem Jahr um voraussichtlich 48 Mrd. US-$ auf 323 Mrd. US-$ steigen. Davon entfallen 142 (+24) Mrd. US-$ auf die pflanzliche Erzeugung und 141 (+20) Mrd. US-$ auf die tierische Erzeugung. Dienstleistungen und forstwirtschaftliche Produkte tragen etwa 40 (+4) Mrd. US-$ bei. Steigende Preise für Getreide und Ölsaaten aufgrund der 2007 um geschätzte 60 Prozent steigenden Nachfrage nach Ethanol könnten für eine Rekordernte bei Mais und Rekordeinnahmen für die Erzeuger sorgen. Aber auch stark anziehende Preise für Geflügel und Milch hätten zu einem überraschend hohen Anstieg der Einnahmen der Tierhalter geführt, erläuterte das USDA. Auf der Kostenseite belasten seit Ende vorigen Jahres steigende Preise für Futterpflanzen die Tierhalter. (Wo)

stats