1

Das US-Landwirtschaftsministerium hat bereits am 13. Januar alle Fleischimporte aus Ungarn gestoppt, wie der ungarische Botschafters Andreas Simonyi in Washington erklärte. Eine Untersuchung im vergangenen Herbst habe ergeben, dass einige Produktionseinrichtungen in Ungarn nicht den amerikanischen Lebensmittelsicherheitsstandards entsprechen. Insgesamt sieben Schlachthöfe und Fleischverarbeitungsbetriebe, die von US-Behörden ausgestellte Exportlizenzen besitzen, habe der Food Safety and Inspection Service (FSIS) des US-Landwirtschaftsministeriums in Ungarn untersucht. Symonyi geht davon aus, dass sobald Ungarn die US-Lebensmittelstandards erfüllt, das Verbot wieder aufgehoben werde. Auswirkungen auf die ungarische Exportwirtschaft werden nicht erwartet. Ungarn exportiert zwar jährlich Waren im Wert von 2,5 Mrd. US-$ in die USA, davon entfallen auf Fleischprodukte aber nur 5 bis 6 Mio. US-$. (AIZ)
stats