1

Die USA konnten im Wirtschaftsjahr 1999/2000 wieder mehr an Agrargüter exportieren. Der Handelsüberschuss, der sich aus der Differenz von Exporten und Importen errechnet, ist leicht auf 12 Mrd. US-Dollar gestiegen. Das sind 175 Mio. US-Dollar mehr als im Wirtschaftsjahr zuvor, berichtet das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA. Insgesamt konnten Agrargüter im Wert von 51 Mrd. US-Dollar exportiert werden, 1,8 Mrd. US-Dollar mehr als in 1998/99, so das USDA. Dieser Anstieg sei vor allem auf die höheren Ausfuhren von Veredelungsprodukten wie Rotem Fleisch, Geflügel und Gemüse zurückzuführen. Diese haben den Rückgang im Export von Mais, Weizen und Reis mehr als ausgeglichen. Auf Grund des starken US-Dollars sind nach Angaben des USDA auch die US-Importe um 1,6 Mrd. auf etwa 39 Mrd. US-Dollar angewachsen. (ED)
stats