USDA erhöht globale Produktionszahl für Weizen

1

Wieder erhöht auf mehr als 610 Mio. t Weizen hat das amerikanische Landwirtschaftsministerium USDA heute seine Prognose zur weltweiten Weizenproduktion in der Saison 2005/06. Damit werden die globalen Bestände weniger stark abgebaut als das USDA noch vor einem Monat vorausgesagt hat. Mittlerweile schätzt das Ministerium die Produktion 2005/06 in der EU-25, in Argentinien und in Australien höher als vor einem Monat. Ein kleines Minus gibt es in der Statistik für Russland. Der weltweite Verbrauch 2005/06 wird mit rund 620 Mio. t vermutlich 10 Mio. t höher als die Produktion liegen. Damit werden die globalen Vorräte von rund 150 Mio. t bis zum Ende des Wirtschaftsjahres 2005/06 auf 140 Mio. t abgebaut. (db)
stats