USDA will GVO-Überwachung verschärfen


1

Das US-Landwirtschaftsministerium will Feldversuche mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) künftig strenger überwachen. Die rasche Entwicklung der Pflanzenbiotechnologie erfordere auch eine Anpassung in der Überwachung in den kommenden Jahren, zitiert Agra Europe London eine Sprecherin des USDA. So soll künftig die Überwachung standardisiert und besser dokumentiert werden, wie beispielsweise die Lage von Feldversuchen. Darüber hinaus soll auch festgelegt werden, wie Unternehmen ihr Saat- und Erntegut von GVO-Feldversuchen transportieren müssen. Anlass waren Funde einer nicht zugelassenen GV-Reissorte von Bayer Crop Science in kommerzieller Ware. US-Farmer haben das Unternehmen inzwischen verklagt. Japan hat ein Importverbot für US-Langkornreis verhängt und die EU hat ihre Importkontrollen verstärkt. (AW)
stats