USDA wirbt in Russland


US-Agrarexporte nach Russland sollen einen Schub erhalten. Eine Delegation tritt am Montag die Reise nach Moskau an. Eine Woche lang erkunden Vertreter des US-Landwirtschaftsministeriums USDA und ausgewählter US-Bundesstaaten Absatzmöglichkeiten in Russland. Im Schlepptau haben sie Manager von 23 US-Agrarunternehmen.

Die jährlichen US-Agrarexporte nach Russland beziffert das USDA aktuell auf fast 1,5 Mrd. US-$. Die wichtigsten Produkte sind Rindfleisch, Geflügelfleisch, Lebendrinder und Nüsse. Eine Belebung der Exporte versprechen sich die Amerikaner, nachdem Russland im Sommer Mitglied der Welthandelsorganisation WTO geworden ist.

Zu den US-Unternehmen, die an der Reise teilnehmen, zählen neben Fleischverarbeitern auch die Agrartechnikanbieter Alltech und Case New Holland. (db)
stats