Der Anbau von Körnerleguminosen in Deutschland müsse dringend gefördert werden und auch die Züchtungsprogramme. Im Zuge der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik nach 2013 soll durch finanzielle Anreize der Anbau attraktiver werden, fordert die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (Ufop), Berlin. Dadurch sinke die Importabhängigkeit von anderen Proteinpflanzen. Außerdem erweitere sich das Kulturspektrum und lockere vor allem getreidebetonte Fruchtfolgen auf, hebt die Ufop die Vorteile hervor. Durch den rückläufigen Anbau sei auch die züchterische Weiterentwicklung betroffen, heißt es in der Mitteilung weiter. Davon sei insbesondere der ökologische Landbau betroffen. Laut Ufop existiert in Deutschland nur noch je ein Züchtungsprogramm für Erbse, Ackerbohne und Süßlupine. (ai)
stats