1

Über ein gemeinsames Monitoring zu dem Thema Bienen in der Rapsaussaat sollen sich Imker vor Ort von der Qualität und Bienensicherheit der Rapsbeizung überzeugen. Dies hat Dietmar Brauer, stellvertretender Geschäftsführer der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (Ufop), Berlin, vorgeschlagen. Ein Bienensterben im Südwesten Deutschlands zur Maisaussaat hat im Frühjahr für Furore gesorgt. Ursache war eine unsachgemäße Beizung und Abrieb während der Aussaat. Insektiziden Beizen auf Basis des Wirkstoffs Clothianidin wurde daraufhin die Zulassung entzogen. Die Behandlung von Rapssaatgut mit Clothianidin-haltigen Beizen ist aber wieder erlaubt. (ED)
stats