1

Die Wirtschaftlichkeit der Biodieselproduktion hat sich nach Einschätzung der Branchenvereinigung Ufop weiter verschlechtert. Für den Zeitraum Juli bis Oktober 2007 errechnet sie eine Unterkompensation von 11 Cent pro Liter. Mit diesem Begriff der Unterkompensation widerspricht die Branche dem Bundesfinanzministerium (BMF), das in der Steuerermäßigung für Biodiesel eine Überkompensation erkennen will. Deswegen möchte das BMF wie geplant zum 1. Januar 2008 die Steuerermäßigung um weitere 6 Cent abbauen. Dagegen hat die Ufop berechnet, dass Biodiesel als Reinkraftstoff bereits seit der zweiten Jahreshälfte 2006 nicht mehr wettbewerbsfähig gegenüber mineralischem Diesel sei. Von August 2006 bis Juni 2007 beziffert die Ufop die Unterkompensation auf im Durchschnitt 3 bis 4 Cent pro Liter. Deswegen fordert die Vereinigung einen sofortigen Beschluss über die Aussetzung der nächsten Steuerstufe zum 1. Januar 2008. (ED)
stats