Mit der Aussaat von Raps auf möglichst viel Fläche sichern sich Landwirte Vermarktungschancen. So der Rat der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (Ufop). Rapssaat ist und bleibt knapp, ist die Ufop überzeugt. Die aktuellen Marktinformationen und Schätzungen der Versorgung deuten darauf hin, dass auch im Wirtschaftsjahr 2012/13 eher mit steigenden als mit fallenden Rapspreisen zu rechnen ist. Daher sollten Erzeuger zur bevorstehenden Herbstbestellung den Rapsanbau bis zur Fruchtfolgegrenze ausdehnen, so die Empfehlung. (az)
stats