1

In der Ukraine dürfte bald ein niedrigerer Exportzoll für Sonnenblumensaat in Höhe von 9 Prozent des Warenwertes eingeführt werden. Einen entsprechenden Kompromissvorschlag hat jetzt das ukrainische Ministerium für Agrarpolitik unterbreitet. Derzeit werden Ausfuhren noch mit einem Zoll in Höhe von 23 Prozent belegt. Der geltende Zollsatz sei für die verarbeitende Industrie zwar vorteilhaft, aber nicht für die Landwirtschaftsbetriebe, räumte der Ressortchef, Iwan Kirilenko, ein. Er wies auf die Gefahr hin, den europäischen Absatzmarkt für ukrainisches Pflanzenöl zu verlieren, falls die Agrarproduzenten den Anbau von Sonnenblumen einschränken würden. Kirilenko rechnet damit, dass die vorgeschlagene Änderung bereits in Kürze gebilligt und der neue saisonale Zollsatz in der Zeit vom 1. Oktober 2000 bis zum 1. April 2001 angewendet werden kann. Kiew führte den Ausfuhrzoll für Sonnenblumen im Oktober vergangenen Jahres ein. (pom)
stats