1

Das ukrainische Landwirtschaftsministerium hat die Meldungen zurückgewiesen, wonach am nationalen Brotgetreidemarkt in diesem Jahr Defizite entstehen dürften. Vor Journalisten in Kiew schätzte der stellvertretende Ressortleiter, Pjotr Schejko, die diesjährige Weizenernte auf 12,6 Mio. t, was einem doppelten Jahresbedarf des Landes daran entspreche. Schejko zufolge brachten die gmeinschaftlich geführten Landwirtschaftsbetriebe der Ukraine bis Mitte September insgesamt 21,6 Mio. t Getreide ein. Unter Berücksichtigung der Maisernte, die auf 1,5 Mio. t bis 2,0 Mio. t veranschlagt werde sowie der im privaten Agrarsektor zu erwartenden Erzeugung dürfte die diesjährige Getreideproduktion ein Niveau von 26,9 bis 27,0 Mio. t erreichen. Damit läge sie leicht über dem im Vorjahr erzielten Ergebnis von 26,5 Mio. t. Nach Ansicht von Schejko könne sein Land im Wirtschaftsjahr 1999/2000 insgesamt 3,0 bis 3,5 Mio. t Getreide exportieren, während in der vergangenen Saison rund 5,5 Mio. t ausgeführt wurden. Das Landwirtschaftsressort, so der Vizeminister, habe nicht vor, eine Einschränkung der Getreideexporte zu initiieren. Im Gegenteil sei die Ukraine an Ausfuhren der Produkte interessiert, die Devisen ins Land brächten. (pom)
stats