Ukraine: Getreidepreise unter Druck

1

Die Getreidepreise in den Schwarzmeerhäfen können sich behaupten. In der Zentralukraine geben die Getreidepreise dagegen nach. Der Grund: Der Transport, die Lagerhaltung und die Hafenlogistik sind in ihrer Kapazität durch den laufenden Export voll ausgelastet. Das Angebot nimmt auch auf Grund von Finanzierungsengpässen der Produzenten zu. Die Rapspreise in der Ukraine bleiben stabil. Die Verkäufer sind kaum bereit, geringere Preise zu akzeptieren. Die Preise für Sonnenblumensaat und Sonnenblumenöl geben weiter nach und sinken unter das Niveau von Palmöl. Die Inlandsnachfrage ist schwach. Marktbeobachter erwarten in den nächsten Wochen eine Entlastung der ukrainischen Märkte für Sonnenblumen durch die wahrscheinliche Lockerung der Exportkontrollen durch die EU. (Ps)
stats