1

Die Ukraine muss sich anstrengen, die nationalen Qualitätsstandards für Agrar- und Ernährungsgüter mit denen der Europäischen Union zu harmonisieren. Darauf wies der für die Branche zuständige stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Leonid Kosatschenko, vor Journalisten hin. Das Problem werde Kosatschenko zufolge immer aktueller, je deutlicher sich die Ukraine als ein Agrarexportland profiliere. Nach seinen Angaben würden derzeit jede vierte Tonne Getreide sowie 43 Prozent der nationalen Produktion von Fleisch und 72 Prozent von Milch ausgeführt. Der Anpassungsprozess sei bereits angelaufen. So sollen Anfang 2003 die mit den europäischen Normen harmonisierten Getreidestandards eingeführt werden.(pom)
stats