Ukraine erwägt Exportquote für Brotweizen


Beschränkungen für Getreideexporte aus der Schwarzmeerregion zeichnen sich allmählich ab. Den Auftakt macht die Ukraine mit einer möglichen Quotierung der Exporte von Brotweizen. Der ukrainische Agrarminister Mykola Prysyazhnyuk „schließt nicht aus, dass die Regierung eine Quote für Brotgetreide einführen wird, sobald die Ernte abgeschlossen ist", berichtet die offizielle Nachrichtenagentur Ukrinform in Kiew. Das Ministerium schätzt die Getreideernte 2010 insgesamt auf 42 Mio. t. Im vergangenen Jahr hatte das Land reichlich 45 Mio. t Getreide geerntet. „Es gibt keine Katastrophe mit der Ernte", beruhigt der Minister. Mit Blick auf Brotweizen hat für ihn jedoch die Versorgung des Binnenmarktes Priorität. Für Exporte stünden immer noch 16 bis 17 Mio. t Futtergetreide zur Verfügung, stellt Prysyazhnyuk in Aussicht. (db)
stats