Ukraine führt Exportquoten ein

In der Ukraine hat die Regierung Exportquoten für Getreide beschlossen. Vor allem die Ausfuhren von Weizen und Gerste sollen begrenzt werden. Die offizielle Nachrichtenagentur Ukrinform schreibt am heutigen Donnerstag, dass die Quoten nach „langwierigen Beratungen" beschlossen worden seien. Sie sollen bis zum Jahresende gelten. Ukrinform berichtet von einer Begrenzung der Maisexporte auf 3,0 Mio. t, der Weizenexporte auf 0,5 Mio. t und von Gerste auf 0,2 Mio. t. Andere Quellen im Land nennen für Mais geringere und für Gerste höhere Mengen. Außerdem sollen noch entscheidende Unterschriften für das Gesetz fehlen.

Am gestrigen Mittwoch hat sich das Parlament in Kiew noch mit großer Mehrheit gegen ein Exportverbot ausgesprochen. Der Exporthandel hat jedoch schon seit Wochenanfang die Getreideeinkäufe eingestellt. (db)
stats