1

Der ukrainische Exportzoll für Sonnenblumen soll in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 1. Februar des Folgejahres von regelmäßig 23 auf 17 Prozent des Zollwertes gesenkt werden. Eine entsprechende Gesetzeskorrektur, die am 1. Juli 2001 in Kraft tritt, hat jetzt das Parlament in Kiew verabschiedet. Ursprünglich war es vorgesehen, zum 1. Januar 2002 die Abgabe generell auf 17 Prozent herabzusetzen. Die saisonale Zollregelung mit unterschiedlichen Fristen erstreckt sich auch auf die Ausfuhr von Lein- und Dottersamen. Zugleich votierten die Abgeordneten für eine Gesetzesklausel, die Sonnenblumenexporte zu Lohnveredlungszwecken untersagt. Der umstrittene Ausfuhrzoll für dieses Produkt wurde in der Ukraine im Oktober 1999 eingeführt. Daraufhin forderte der Internationale Währungsfonds (IWF) Kiew auf, diesen aufzuheben oder auf höchstens 10 Prozent einzuschränken. (pom)
stats